Kontakt ARGE

ARGE-Koordinationsstelle

Carmenstrasse 49

CH-8032 Zürich

www.steinerschule.ch

 

Weitere Informatione zur Gutachtertätigkeit des Instituts

 

Mandat der Arbeitsgemeinschaft der Rudolf Steiner Schulen in der Schweiz und Liechtenstein (ARGE)

Das Institut für Praxisforschung hat ein Mandat der ARGE übernommen, welches die folgenden Aufgabenbereiche beinhaltet:

 

  • Schul- und Konferenzbesuche an Rudolf Steiner Schule zur Unterstützung der pädagogischen Entwicklung
  • Ausstellen von Gutachten und Empfehlungen für Rudolf Steiner Schulen bei individuellen Anfragen zu Waldorfdiplomen
  • ARGE-Publikationsreihe

 

Im Rahmen der ARGE-Publikationsreihe sind bisher die folgenden Titel erschienen:

 

 


Das Kind im Zentrum
Das Kind im Zentrum
Kraftquellen für Lehrkräfte
Kraftquellen für Lehrkräfte

Neue Publikation zum Thema "Lehrerbildung"

Die Suche nach neuen Lehrkräften sowie deren Aus- und Weiterbildung gehören (unter anderem wegen des aktuellen Lehrermangels) auch an Rudolf Steiner Schulen zu den gegenwärtigen Herausforderungen. Die neue Publikation des Instituts für Praxisforschung hat zum Ziel, das spezifische Profil des Waldorf- bzw. Rudolf Steinerschullehrers darzustellen und den Fokus auf die Chancen und einzigartigen Möglichkeiten zu richten, welche dieses Profil in sich birgt, sofern sie ergriffen werden.

 

Darüber hinaus soll die aktuelle Diskussion zu Anerkennungsfragen im Rahmen des Bologna-Prozesses mit einbezogen werden. In diesem Zusammenhang werden die Möglichkeiten dargestellt, welche sich durch die bestehende Passerelle der Akademie für anthroposophische Pädagogik (AfaP) mit der Pädagogischen Hochschule Liestal eröffnen.

 

Außerdem sollen die pädagogischen Konferenzen an den Rudolf Steiner Schulen sowie das duale Ausbildungskonzept der anthroposophischen Lehrerbildung in der Schweiz als ein Weg in die Zukunft diskutiert werden, der als impulsgebendes Modell auch für die staatliche Aus- und Weiterbildung von Lehrern dienen kann. Ein weiterer Fokus im Rahmen der Publikation richtet sich auf die Rolle der Eltern als wichtiger Partner der Lehrer sowie deren Einbezug im Sinne einer pädagogischen Assistenz in den Unterrichts- und Schulalltag.

 

Die neue Publikation zum Thema "Lehrerbildung" wird voraussichtlich im Sommer 2011 erscheinen.